Info Panel
You are here:   Home  /  Mostre  /  Salon d’Automne

Salon d’Automne

EINE KURZE GESCHICHTE VON SALON D’AUTOMNE

Der Salon d’Automne (Herbstsalon) oder Société du Salon d’Automne ist eine jährliche Kunstausstellung, die seit 1903 in Paris stattfindet.

 

Der erste Salon d’Automne wurde auf Initiative des belgischen Architekten Frantz Jourdain gemeinsam mit dem Architekten Hector Guimard, den Malern Georges Desvallières, Eugène Carrière, Félix Vallotton, Edouard Vuillard und dem 1880 vom niederländischen Jean-Henri Jansen gegründete Maison Jansen (das erste wirklich globale Designstudio für Innendekoration mit Sitz in Paris) eröffnet.

 

Diese Ausstellung, die als Gegenreaktion auf die konservative Politik der Ausstellung von Paris empfunden wurde, wird sofort zum Flaggschiff der Entwicklungen und Innovationen des 20. Jahrhunderts im Bereich der Malerei, Zeichnung, Skulptur, Gravur, Architektur und dekorativen Künste.

 

Seit den frühen Jahren werden im Salon d’Automne Werke bereits etablierter Künstler ausgestellt: Pierre-Auguste Renoir, Auguste Rodin, Paul Cézanne, Henri Matisse, Paul Gauguin, Pablo Picasso, Georges Rouault, André Derain, Albert Marquet, Jean Metzinger, Albert Gleizes und Marcel Duchamp.

 

Danach stellen im Salon d’Automne auch aus: Marc Chagall, Amedeo Modigliani, Georges Braque, Georges Gimel, Henry Gotlib, Constantin Brancusi, Aristide Maillol, Vharles Desplau, Renè Ichè, Ossip Zadkine, Le Corbusier, Renè Laliqueas.

 

Tomoko Fait wird ausgewählt, um ihr Gemälde „Amazzonia“ im Salon d’Automne 2016 auszustellen.

  2017  /  Mostre  /  Last Updated März 12, 2018 by developer  /